Aktuelle News

"FORM+Werkzeug" berichtet über bkl-lasertechnik



FORM+Werkzeug - Das Branchenmagazin für den Werkzeug- und Formenbau berichtet über die Additive Fertigung aus Sicht der Experten für...

25. Fakuma - Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung


IMAGE

Besuchen Sie bkl-lasertechnik an Stand B2 - 2112 /Gemeinschaftsstand VDWF! 27. bis 21. Oktober 217, Friedrichshafen

bkl-lasertechnik belegt Platz 3 beim inTEC-Preis 2017


IMAGE

inTEC-Preis 2017 bkl-lasertechnik belegt den 3. Platz mit "Schäumverfahren in der Spritzgießtechnik mit Hochglanzflächen"...

KUNSTSTOFF MAGAZIN berichtet über bkl-lasertechnik



KUNSTSTOFF MAGAZIN online (Ausgabe 1/2016) berichtet über bkl-lasertechnik: "Hochglanzoberflächen beim Schäumen in der...

Messen und Veranstaltungen



Expertentag  "MuCell mit innovativer 3D Wechseltemperierung", Vortrag bkl-lasertechnik (3D Laserstrukturierung),  Datum: 5....

Sorry,your broswer do not support EasyTagCloud 3D mode

Schäumverfahren mit Hochglanzflächen

bkl-lasertechnik präsentiert neues Verfahren

Schäumverfahren in der Spritzgusstechnik mit Hochglanzflächen

Die Schäumtechniken im Spritzgussverfahren bringen Materialersparnis und Geschwindigkeitsgewinn, gehen aber leider auch mit einem Qualitätsverlust an den Oberflächen der Teile einher. Der nordbayerische Laserspezialist bkl-lasertechnik hat nun ein Verfahren entwickelt, mit dem auch Hochglanzflächen möglich werden.

Aber warum hat sich gerade ein Laserspezialist dieser Problematik angenommen? "Ganz einfach", sagt Bernd Klötzer, Inhaber der bkl-lasertechnik, "die für dieses Verfahren notwendigen Geometrien zur konturnahen Kühlung lassen sich nur mit der additiven Fertigung im Laserschmelzverfahren realisieren."

Denn der für die Qualität der Oberflächen entscheidende Arbeitsschritt ist die gezielte Aufheizung und Abkühlung der Form an den richtigen Stellen und zur richtigen Zeit im Spritzgießzyklus. Mit einer neu entwickelten Temperiertechnik wird ein spezielles heißes Fluid in die Kühlkanäle gespritzt, um die Oberflächen an den entscheidenden Stellen aufzuheizen, bevor der Kunststoff in die Form gespritzt wird. Danach wird die Form blitzschnell wieder mit einem kalten Fluid abgekühlt.

Die Geometrien für solche Werkzeuge lassen sich nur mit additivem Laserschmelzen realisieren. Denn nur so lassen sich Formen erstellen, die sich mittels feiner Kanäle oder isolierender Wabenstrukturen blitzschnell und gezielt erhitzen oder kühlen lassen.

Zusätzlich zur Oberflächenqualität bietet dieses Spritzgussverfahren weitere Vorteile. Neben der Materialeinsparung um bis zu 10 Prozent reduziert sich auch die Fertigungszeit für die Werkzeuge um bis zu 25 Prozent - dank der additiven Fertigung. Zudem wird aufgrund der kurzen Aufheizzeiten merklich Energie eingespart. Insgesamt reduziert sich auch die Belastung der Spritzgussmaschine, da lediglich mit einem Spritzdruck von 200 bar gearbeitet wird und auch das Gewicht der Form, durch die feinen Wabenstrukturen, um einiges geringer ist.

bkl-lasertechnik ist nicht nur in der Lage, Spritzguss-Werkzeuge für Hochglanzflächen im Schäum-Verfahren zu entwickeln. Das Unternehmen kann diese Flächen zudem mit attraktiven Narbungen versehen, die mittels Laserstrukturierung dreidimensional und verzerrungsfrei in die Form eingebracht werden können. Um Kunden bei der Gestaltung zu unterstützen, bietet bkl-lasertechnik einen umfangreichen Narbkatalog an.

www.bkl-lasertechnik.de

Rödental, im Oktober 2016

 

  

Über bkl-lasertechnik

bkl-lasertechnik mit Sitz in Rödental/Bayern ist spezialisiert auf die Anwendung von Lasertechnologie für den Werkzeug- und Formenbau sowie das Prototyping in Industrie und Handwerk. Das Unternehmen setzt neueste Maschinen und Anlagen für den Aufgabenbereich in der Generativen Fertigung, der Laserbeschriftung, der Oberflächenstrukturierung, der 3D-Lasergravur und des Laserauftragsschweißens ein.
Die Spezialgebiete von bkl-lasertechnik sind das Laserschmelzen/3D-Druck in Metall -mit konturnaher Kühlung- und das innovative Laserstrukturieren.

Bei bkl-lasertechnik verbinden sich langjährige Erfahrung und die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen im Bereich der angewandten Lasertechnologie. Das Unternehmen wurde 2005 von Bernd Klötzer gegründet. Seit 2001 beschäftigt er sich mit lasertechnischen Anwendungen in der Praxis. Nach langjähriger Tätigkeit als Werkzeugmacher in der metall- und kunststoffverarbeitenden Industrie kennt er die klassischen Probleme im Fertigungsbereich. Diese Erfahrung bringt er ein, wenn es darum geht, die Kunden mit modernster Lasertechnologie zu unterstützen.

Pressekontakt:

Kontaktwerk, Jürgen Koch
Schloßstr. 17a,  96253 Untersiemau
Tel.: +49 (0)9565 6162 35,

Fax: +49 (0)9565 -616236
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Herausgeber:
bkl-lasertechnik
Waldweg 12
96472 Rödental/Fischbach
Telefon: (+49) 09563 307118
Telefax: (+49) 09563 3084485
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bkl-lasertechnik.de

 

MM MaschinenMarkt - Das Industriemagazin

bkl-lasertechnik in "MM MaschinenMarkt", Ausgabe 45, 11/2016, Seite 80:

"Spezialverfahren ermöglicht Hochglanzoberflächen an geschäumten Spritzgießteilen"